Werner-Felber-Institut für Suizidprävention und interdisziplinäre Forschung im Gesundheitswesen e.V.

Werner-Felber-Institut
für Suizidprävention und interdisziplinäre Forschung im Gesundheitswesen e.V.

Unsere Aufgaben

Das Werner-Felber-Institut hat zur Aufgabe, interdisziplinäre Forschung im Gesundheitswesen mit dem Schwerpunkt der Suizidprävention zu fördern. Dazu führt es eigene Forschungsprojekte durch, koordiniert und unterstützt Forschungsprojekte anderer Beteiligter. Unser Ziel ist die fortlaufende Erhebung und Auswertung von Daten im Gesundheitswesen sowie die Publikation der Ergebnisse. Unser Institut möchte zur Vernetzung von Wissenschaftler:innen beitragen und einen Austausch zu laufenden oder abgeschlossenen Forschungsprojekten mit dem Schwerpunkt der Suizidprävention ermöglichen. Wir bieten die fachliche Begleitung von Promotionsvorhaben an und möchten explizit junge Wissenschaftler:innen für dieses Forschungsfeld begeistern.

Wir glauben fest daran, dass die Gründung dieses Vereins die Chance bietet, Forschung im Bereich der Suizidprävention bzw. im Gesundheitswesen in Deutschland neu zu gestalten. Unsere Ideen sind so vielgestaltig wie das Forschungsfeld selbst. Wir hoffen, mit diesem Institut eine Plattform zu schaffen, die es engagierten und interessierten Menschen ermöglicht, auch selbst die Initiative zu ergreifen und kreative Projekte zu entwickeln.



Aktuelles

  • Helena Lopes, unsplash

    Projektförderung

    Es geht weiter! Wir freuen uns sehr, dass wir eine Projektförderung des Landes Sachsen bis Ende 2024 erhalten haben. HEYLiFE wird weiter entwickelt und wir gehen mit den Workshops in neue Regionen in Sachsen. In dem zweiten Projekt geht es um den Aufbau einer Datenbank zu Hotspots in Sachsen, mit dem Ziel, diese zu sichern und so Suizide und Suizidversuche zu verhindern.

    Wir sind hochmotiviert und freuen uns auch in den nächsten 2 Jahren die Suizidprävention in Sachsen voran zu bringen!

  • Ümit Bulut, unsplash

    Radiobeitrag auf Deutschlandfunk zum Thema Suizidprävention

    Wie viele Selbsttötungen können wir verhindern? Fast 10.000 Menschen nehmen sich jedes Jahr in Deutschland das Leben. Viele könnten gerettet werden, denn die Wissenschaft weiß, was in Lebenskrisen hilft. Doch der Bundestag kümmert sich vorerst eher um Suizidassistenz als um Suizidprävention.“
    (Deutschlandfunk, Forschung aktuell – Wissenschaft im Brennpunkt)

    Den Beitrag können Sie hier hören.

  • 1. Jahresbericht

    Es ist geschafft! Wir haben zum ersten Mal einen Jahresbericht für das WFI erstellt, indem wir über die vielfältigen Aktivitäten und Projekte aus dem letzten Jahr berichtet. Den Bericht können Sie hier herunterladen. Wir wünschen Ihnen viel Spaß bei der Lektüre und freuen uns über Rückmeldungen.

    WFI JAHRESBERICHT 2022


Das Werner-Felber-Institut bei Instagram