Interview mit Dr. Ute Lewitzka

In der aktuellen Ausgabe der Zeitschrift „Hintergrund Magazin für Politik und Wirtschaft“ (2/21) spricht die Vorsitzendes des WFI Dr. Ute Lewitzka über den gesellschaftlichen Stellenwert der Suizidprävention. Sie betont darin, wie wichtig nicht nur eine erste Förderung von Suizidpräventionsprojekten ist, sondern auch eine Verstetigung derselben. Nur so können die Suizidzahlen in der Bevölkerung dauerhaft gesenkt werden. Sie wünscht sich, dass auch auf politischer Ebene etwas passiert – zum Beispiel mit der Verabschiedung eines Suizidpräventionsgesetzes.